Seiten

Montag, 4. November 2013

Werkbank II - die Arbeitsplatte

Nach langer Zeit konnte ich nun endlich wieder an der Werkbank weitermachen.
Im nahegelegenen Baumarkt meines Vertrauens, hab ich eine 4 cm starke Fichtearbeitsplatte besorgt. Mit den Maßen 60 x 200 ist diese zwar nicht so breit wie ursprünglich gewollt, aber es schafft gleichzeitig die Möglichkeit noch eine Ablage einzubauen.
 
 Die zwei ergatterten Vorderzangen durften auch gleich Probeliegen ... Im vorderen Balken ist bereits Platz für die Vorderzange gemacht.

Nach dem ich die Zangen und die Platte montiert hatte, hab ich die Löcher für diverse Spannmöglichkeiten gebohrt. 
Im Netz laufen diverse Diskussionen ob 19 oder 20mm. Im Moment hab ich ehrlich gesagt weder Spannwerkzeug für 19 noch für 20 mm. Ich hab mich daher für 19mm entschieden, größer machen geht immer noch.

fertig gebohrte Löcher


Da die Vorderzangen eigentlich auf eine 5cm Arbeitsplatte ausgelegt sind, stehen Sie knapp 1 cm über.
Den Überstand hab ich kurzer Hand mit der Oberfräse egalisiert. ;-)

Hierbei konnte ich gleich meinen Schablonennachbau testen.

Nach dem bohren und fräsen, hab ich ringsum noch ein Buche-Leimholz angebracht, da mir die Fichte etwas zu weich erscheint. Und gut ausschauen tuts oberndrein auch noch.
 
 Anschließend wurde die Werkbank geschliffen, gewässert und wieder geschliffen.


geölte Werkbank


Die Alustangen an den Vorderzangen hab ich durch selbst gedrechselte Holzstangen ersetzt.


Nun fehlt noch der Boden für das Ablagefach und dann ist die Werkbank für's erste fertig. Unter Umständen wachsen mit verschiedenen Projekten/ Anforderungen noch ein Paar Sachen dazu ... mal sehen.

Kommentare:

  1. Sieht doch schon mal super aus! Ich bin leider nicht so savvy wie du und habe mir eine gekauft. Ist aber auch klasse, habe ich mir von http://www.kaisersysteme.de/ bestellt und kann es kaum erwarten loszulegen mit dem werkeln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      vielen Dank.
      Leider komm ich nicht so oft in die Werkstatt wie gerne möchte. Meine erst "Werkbank" war eine Schaaltafel auf zwei Böcken. :-) Hat lange gedauert bis ich die gebaut hab.
      Ich wünsch dir viel Spass mit deiner neuen Werkbank und viele schöne Projekte.

      Grüße
      Ralf

      Löschen